Auszeichnungen

Ehrung durch die Stadt Mannheim beim Neujahrsempfang 2016

Beim Neujahrsempfang der Stadt Mannheim, am 6. Januar 2016, zeichnete Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz die Initiative Save Me Mannheim für ihr „besonderes ehrenamtliches Engagement“ aus. Mit Save Me Mannheim wurden weitere 14 ehrenamtlich engagierte Gruppen ausgezeichnet.

foto-ehrung-6-1-16

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz 2014“

Am 3.6.2015 zeichnete das „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT)“ im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz 2014“ Save Me Mannheim für sein „vorbildliches und nachahmenswertes zivilgesellschaftliches Engagement für Demokratie und Toleranz“ aus. Bundesweit wurden insgesamt 66 Initiativen und Projekte geehrt.

MM Artikel

image

rnz-ehrung-juni-15

Unsere Erfolge

Nach dem Motto „Steter Tropfen höhlt den Stein“ haben wir bereits zu einigen positiven Veränderungen beigetragen:

  • Einstimmiger Beschluss des Hauptausschusses des Mannheimer Gemeinderats am 4. Oktober 2011 zur Aufnahme von Geflüchteten im Rahmen des UNHCR-Resettlement-Programms. Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz schrieb daraufhin der Bundeskanzlerin einen Brief, in dem er sie über den Mannheimer Gemeinderatsbeschluss informierte und entsprechende Konsequenzen von der Bundesregierung forderte.
  • Die Kündigung der Sammelunterkunft Industriestraße und dezentrale Unterbringung fast aller Familien seit Anfang 2014 im Mannheimer Stadtgebiet. Circa 200 alleinstehende Männer, wenige Frauen und wenige sehr große Familien leben (überwiegend in WGs) in den großen Wohnungen einer ehemaligen amerikanischen Kaserne.
  • Die Etablierung des Runden Tischs „Flüchtlinge“. Ungefähr alle drei Monate lädt der Leiter des Fachbereichs Arbeit und Soziales Mannheim Save Me-Mitglieder und VertreterInnen anderer Flüchtlingsgruppen, Vertreter der zuständigen städtischen Ämter, eine fachlich befasste Rechtsanwältin, MitarbeiterInnen der Sozialverbände u.a. ein, um zu informieren, sich Fragen, Kritik etc. anzuhören und Schritte zur Verbesserung der Situation zu diskutieren.
  • Die Durchführung einer systematischen Kompetenzerhebung der „kommunalen“ Geflüchteten. 2015 wurden alle in Mannheim lebenden Geflüchteten nach ihren Fähigkeiten, beruflichen Wünschen und ihrer Vorbildung befragt. Die Auswertung ergab, dass rund ein Drittel der Befragten ohne Zusatzqualifikationen sofort in den Arbeitsmarkt vermittelt werden kann.